Frankfurt am main

069 874030100

Königstein im taunus

06174 9685200

Prof. Dr. med. Markus Düx

 

Prof. Düx hat sich auf die Diagnostik von Gefäß- und Tumorerkrankungen spezialisiert und zu diesen Themen geforscht. Er ist als Interventioneller Radiologe Experte für minimal-invasive Therapien und war in Heidelberg an der Einführung, Verbesserung und Etablierung einer Reihe von heute regelmäßig zum Einsatz kommenden, minimal-invasiven Behandlungen beteiligt. Am Krankenhaus Nordwest in Frankfurt hat er die Interventionelle Radiologie aufgebaut und das therapeutische Spektrum onkologischer Erkrankungen um die minimal-invasiven Therapien erweitert. Zusammen mit seinem Team setzt er diese Methoden zielgerichtet und zuverlässig ein.

 

Lebenslauf
 

 

SCHULAUSBILDUNG

1981
Abitur am Humanistischen Gymnasium in Mönchengladbach

STUDIUM

1981-1982
Studium der Chemie, Universität Köln

1982-1988
Studium der Humanmedizin an der Johannes-Gutenberg Universität Mainz

1988
Ärztliche Prüfung und Approbation als Arzt

PROMOTION (Dr med.)

Thema:
Untersuchungen zum Einfluß der Dilatationsgeschwindigkeit auf den Dilatationserfolg und auf die Schädigung der Gefäßwand bei der Ballondilatation (Note: magna cum laude), Johannes-Gutenberg Universität Mainz

GRUNDWEHRDIENST

1988-1990
Stabsarzt der Bundeswehr

BERUFLICHER WERDEGANG

08/88 - 10/88
Senior House Officer, Unfallchirurgie & Sporttraumatologie, Coventry & Warwickshire Hospital, England


12/88 - 02/89
Truppenarzt der Bundeswehr, Sanitätszentrum in Delmenhorst


03/89 - 08/90
Assistenzarzt der Röntgenabteilung des Bundeswehrkrankenhauses Ulm, Akademisches Krankenhaus der Universität Ulm


10/90 - 09/91
Assistenzarzt der Chirurgischen Klinik des Maria-Hilf Krankenhauses Mönchengladbach, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Aachen


10/91 - 08/96
Assistenzarzt der Abteilung Radiodiagnostik, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg


1996
Facharzt für Diagnostische Radiologie


09/96 - 03/00
Oberarzt der Abteilung Radiodiagnostik, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg


03/00 - 05/02
Oberärztliche Leitung des Schnittbildzentrums der Orthopädischen Universitätsklinik Heidelberg-Schlierbach


07/00 - 12/00
Stellvertretende Leitung der Sektion Radiologische Diagnostik, Medizinische Klinik, Abteilung Radiodiagnostik, Ruprecht-Karls Universität Heidelberg


09/02 - 06/03    
Leitung der Sektion Radiologische Diagnostik, Chirurgische Klinik, Abteilung Radiodiagnostik, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg


seit 1.07.2003
Chefarzt des Zentralinstituts für Radiologie und Neuroradiologie des Krankenhauses Nordwest, Frankfurt am Main, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Frankfurt


Juli 2012
Übernahme der Privatarztpraxis „Radiologisches Zentrum Königstein“ in der KVB-Klinik, Königstein


Juli 2014
Eröffnung der Radiologie im Triamedis-Ärztehaus und des MRgFUS-Zentrums Frankfurt/Main im Fachärztezentrum des Krankenhauses Nordwest

HABILITATION

1998
Habilitation im Fach Diagnostische Radiologie: „Bildgebende Verfahren des Magenkarzinoms im direkten Vergleich: Wert optimierter Untersuchungstechniken in der klinischen Praxis und erste experimentelle Erfahrungen mit der Magnetresonanztomographie von Magenkarzinomen“
Ruprecht-Kals Universität Heidelberg


2006
Ernennung zum apl-Professor für Radiologie der Universität Heidelberg

WEITERBILDUNGSERMÄCHTIGUNG

Am Krankenhaus Nordwest volle Weiterbildungsermächtigung für Radiologie (60 Monate)

LEHRTÄTIGKEITEN

  • Regelmäßige Lehrtätigkeit an der Radiologischen Klinik, Diagnostische Radiologie, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • Web-basierte Vorlesungsreihe „Radiologisches Befundungsseminar“ für Studenten der Medizin, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • Ausbildung von Studenten im Praktischen Jahr der Johann Wolfgang Goethe Universität, Frankfurt am Main

GUTACHTER- & PRÜFTÄTIGKEIT

  • Regelmäßige Gutachtertätigkeit von Manuskripten für medizinische Fachzeitschriften, z.B. Journal of Computer Assisted Tomography (JCAT), Abdominal Imaging, Fortschritte auf dem Gebiet der Röntgenstrahlen & der bildgebenden Verfahren (RöFo), European Journal of Radiology

  • Gebietsarztprüfer für das Fach Diagnostische Radiologie der Landesärztekammer Hessen

  • Regelmäßige Mitarbeit im Fachgremium Radiologie der Ärztlichen Stelle Hessens

MITGLIEDSCHAFT IN WISSENSCHAFTLICHEN GESELLSCHAFTEN

DRG (Deutsche Röntgengesellschaft)
DeGIR (Deutsche Gesellschaft für Interventionelle Radiologie und minimal-invasive Therapie)
RSNA (Radiological Society of North America)
ESGAR (European Society of Gastrointestinal & Abdominal Radiology)
CIRSE (Cardiovascular & Interventional Radiological Society of Europe)
ECR (European Congress of Radiology)
JGRA (Japanes German Radiological Affiliation)
MEDICA (Deutsche Gesellschaft für Interdisziplinäre Medizin e.V.)
EUFUS (European Focused Ultrasound Society)

ZERTIFIKATE & AUSZEICHNUNGEN

Zertifikat I: DeGIR Fachprüfer der Deutschen Gesellschaft für Interventionelle Radiologie und minimal-invasive Therapie

Zertifikat II: DeGIR Stufe II Qualifikation in Interventioneller Radiologie (Module A-D) der Deutschen Röntgengesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Interventionelle Radiologie und minimal-invasive Therapie

Zertifikat III: Mitglied des European Board of Interventional Radiology der Cardiovascular and Interventional Radiological Society of Europe (CIRSE)

Zertifikat IV: Fellow der Cardiovascular and Interventional Radiological Society of Europe (CIRSE)

KONTAKT

KONTAKT Düx

Standort Frankfurt

Steinbacher Hohl 4
60488 Frankfurt am Main
T. +49 69 874 03 01 00
F. +49 69 874 03 03 99

Standort Königstein

Sodener Straße 43
61462 Königstein im Taunus
T. +49 6174 968 52 00
T. +49 6174 20 46 52
F. +49 6174 20 45 54